Glossar Vermieter

Alle Fragen von A bis Z rund ums Zeitwohnen beantwortet

Mietzahlung

Mietvertrag - Alles regeln

Crocodilian schickt Ihnen einen Mietvertrag zu, wenn wir das Okay von beiden Seiten haben. In diesem Vertrag können Sie die Mietzahlung genau regeln. Wie viel muss der Mieter pro Monat/ für den angefangenen Monat zahlen, wie muss er bezahlen, bis wann müssen Miete und Kaution auf dem Konto des Mieters eingegangen sein etc.

Die Bankgebühren, die bei einer Zahlung aus dem Nicht-Euro-Ausland anfallen, gehen zu Lasten des Mieters. Falls nicht der volle Betrag bei Ihnen eingehen sollte, machen Sie den Mieter Ihrer möblierten Wohnung bitte darauf aufmerksam.
Im Mietvertrag wird auch geregelt, bis wann der Vermieter - falls keine Schäden nach Auszug des Mieters festgestellt wurden - die Kaution auf das Konto des Mieters zurück überweist.

Wichtig ist ebenfalls, dass Sie eintragen, wann genau die Miete jeden Monat auf dem Konto des Vermieters eingegangen sein muss und ob Sie, falls dies nicht der Fall sein sollte, eine weitere Gebühr verlangen. Sie können ebenfalls regeln, ob der Mieter z.B. einen Dauerauftrag einrichten soll (nur möglich bei Mietern mit Konto in Deutschland).

Korrekte Kontoverbindung, IBAN, Swift

Achten Sie bitte darauf, dass Sie im Mietvertrag Ihre Bankverbindung, bei Mietern aus dem Ausland auch IBAN und BIC/Swift korrekt angeben (IBAN und Swift/BIC finden Sie auf Ihrem Kontoauszug). Es ist leider schön öfters passiert, dass die Mietüberweisung zurück ging. Die Vermieter wähnten den Mieter aus dem Ausland im Zahlungsrückstand, obwohl die Miete gar nicht eingehen konnte -es war eine falsche Bankverbindung angegeben. Daher sollte man die lange IBAN Nummer etc. im Mietvertrag auf jeden Fall doppelt und dreifach kontrollieren.

Zahlung im Voraus

Bei kürzeren Aufenthalten, z.B. zwei oder drei Monaten, kann man auch vereinbaren, dass der Mieter die gesamte Miete im Voraus bezahlt. Besonders dann, wenn der Mieter aus dem Ausland kommt und eine monatliche Zahlung jedes Mal mit Bankgebühren verbunden ist und wenn der Mieter die Miete nicht erst in Berlin jeden Monat verdienen muss. Nicht jeder Mieter wird dem zustimmen. Zumal dann nicht, wenn er eine Wohnung ungesehen mietet, während er sich noch im Ausland befindet. In solch einem Fall kann man z.B. vereinbaren, dass der Mieter die Miete in zwei Raten bezahlt und die zweite Rate bei Ankunft oder in der ersten Woche fällig ist.

Barzahlung bei Ankunft

Wir empfehlen, die Mietzahlung für eine möblierte Wohnung auf Zeit bereits vor Ankunft des Mieters zu regeln und sich nicht auf eine Barzahlung einzulassen.

Es kommt auch vor, dass die Mieter erst bei Ankunft in Berlin feststellen, dass sie täglich nur einen begrenzten Betrag mit Ihrer Karte abheben können. Auf gar keinen Fall sollten Sie Mieter ohne Vertrag - mit Anfang - und Enddatum - und ohne geleistete Mietzahlung in Ihre möblierte Wohnung einziehen lassen.