Glossar Vermieter

Alle Fragen von A bis Z rund ums Zeitwohnen beantwortet

Fototermin

Wann vereinbaren wir einen Fototermin

Nachdem Sie Ihre Wohnung über unser Registrierungsformular für Vermieter registriert haben und Sie uns einige aussagekräftige Fotos geschickt haben, geben wir Ihnen umgehend ein Feedback, was die Vermittlungschancen angeht und wir klären zudem Detailfragen mit Ihnen (z.B. Mietpreis, Mindestmietdauer etc.). Wenn wir Ihre Wohnung aufnehmen, kommen wir vorbei und machen noch einmal Fotos vor Ort. Für den Fototermin sollte die Wohnung unbewohnt sein und auch so aussehen. Solange Mieter in der Wohnung sind, ist es schwierig.

Was ist wichtig für den Fototermin?

Gute Fotos von möblierten Wohnungen werden immer wichtiger für die Zeitvermietung. Und um auch die richtigen Mieter ansprechen, sollte die Wohnung natürlich in einem aufgeräumten Zustand fotografiert werden. Dies gilt auch für Bad und Küche. Idealerweise sieht die Wohnung so aus, wie sie der Mieter bei seiner Anreise vorfindet.

Dekoration

Wohnungen mit ein wenig Deko, und damit ist jetzt nicht unbedingt Schnickschnack gemeint, sehen in natura und ganz besonders auf Fotos sehr viel ansprechender aus. Besonders, wenn Sie Ihre Wohnung ganz in Weiß eingerichtet haben, schwarzes Möbel haben (was auf Fotos eher massig wirkt), empfehlt es sich Kontraste zu setzen (z.B.: farbige Kissen in Kontrastfarbe, Blumenstrauß, Bild). Der Aufwand ist relativ gering, aber auf Fotos macht dies einen sehr großen Unterschied.

Betten

Die Betten sollten auf jeden Fall gemacht sein. Nackte Matratzen wirken auch wenig einladend. Achten Sie bitte darauf, dass auch die Bettwäsche zur Farbgebung des Raumes passt. Eine Tagesdecke, die das gesamte Bett bedeckt, empfiehlt sich besonders dann, wenn die Bettwäsche nicht gemangelt ist (also fast immer).