Crocodilian Blog

Der Zeitwohnen-Blog aus Berlin

Ausstattung einer möblierten Wohnung auf Zeit: Die Küche - was Sie beachten sollten

Stilvolle Küche

8 Tipps für die Möblierung der Küche

Wie sollten Vermieter die Küche einer Wohnung auf Zeit ausstatten und möblieren? Was erwarten Mieter? Worauf sollten Vermieter bei der Möblierung achten?

Eine gut ausgestattete Küche ist heutzutage in einer temporären Wohnung ein absolutes Muss. Bedenken Sie, dass Mieter nur mit dem Koffer anreisen und von daher alles Notwendige bereits in der Wohnung vorhanden sein sollten.  Auch in der Küche.

Einbauküche für eine möblierter Wohnung

Entscheiden Sie sich für eine Einbauküche. Diese sieht in der Regel sehr viel wertiger aus und lässt sich besser pflegen als einzelne, freistehende Möbel wie Schränke und Geräte. Ideal für eine möblierte Wohnung auf Zeit sind Einbaugeräte. Geräte, die auf der Arbeitsplatte stehen, sind sperrig und sehen in hochwertigen Einbauküchen nicht so ansprechend aus.

Ausstattung mit Herd, Backofen und Mikrowelle

Falls Sie in einer 1-Zimmer-Wohnung wenig Platz haben oder keinen Herdanschluss, reicht dort auch ein Herd mit nur zwei Kochplatten. Ansonsten sind natürlich vier Kochplatten ideal. Achten Sie darauf, dass der Herd leicht und intuitiv bedienbar ist.
Falls auch kein Platz für einen Backofen vorhanden ist, wählen Sie am besten eine Mikrowelle mit Back- und Grillfunktion. Gerade bei Berufstätigen muss es oft schnell gehen. Daher stehen Mikrowellen bei Mietern hoch im Kurs. Wenn nicht ausreichend Platz vorhanden ist, können Sie natürlich auch auf die Mikrowelle verzichten, bzw. diese nur zur Verfügung stellen, falls der Mieter eine Mikrowelle wünscht.

Empfehlung: Spülmaschine bei möblierten Wohnungen

Eine Spülmaschine ist für die meisten Mieter ein Muss. Von daher sollten Sie die Küche Ihrer möblierten Wohnung unbedingt mit einer Spülmaschine ausstatten, falls genügend Platz vorhanden und die technischen Möglichkeiten vorhanden sind. Bei 1-Zimmer Wohnungen, die fast ausschließlich an eine Person vermietet wird, sind auch kleinere Modell vollkommen ausreichend.
Spülmaschine bietet zudem den Vorteil, dass Sie noch jeder Vermieter das vorhandene Geschirr nicht auf Sauberkeit kontrollieren müssen– Sie können alles gleich in die Spülmaschine packen.

Waschmaschine – Trockner bei größeren Wohnungen

Ohne eine Waschmaschine sollten Sie keine Wohnung auf Zeit anbieten. Eine Waschmaschine ist sogar noch wichtiger als eine Spülmaschine. Ein Trockner oder zumindest ein Kombigerät wird in größeren Wohnungen, z.B. Wohnungen für Familien mit zwei Schlafzimmern oder höherwertige Wohnungen erwartet.

Wasserkocher und Toaster für Wohnungen auf Zeit

In der Küche einer möblierten Wohnung auf Zeit sollten Wasserkocher und ein Toaster nicht fehlen. Achten Sie darauf, dass der Wasserkocher leicht zu reinigen, bzw. zu entkalken ist.
Da beide Geräte gut sichtbar auf der Arbeitsplatte stehen und in der Regel eine längere Lebensdauer haben, ist es sinnvoll, sich nicht für die allerbilligsten Modelle, die womöglich beim Erhitzen stark nach Plastik riechen und auch sonst wenig wertig aussehen, zu entscheiden.

Ausstattung möblierte Wohnung Kaffeemaschine Wasserkocher
Photo by Lisa Fotios from Pexels

Kaffeemaschine oder Kaffeebereiter

Bei den Kaffeemaschinen gibt es inzwischen viele Optionen. Die Filterkaffeemaschine wird nicht von jedem Mieter präferiert. Vergessen Sie bei der Ausstattung und Einrichtung nicht, dass die meisten Mieter eher jünger sind, zwischen Ende 20 und Miete 40. Wählen Sie aber besser eine pflegeleichte  Kaffeemaschine, wie zum Beispiel eine French Press (Drückerkannen).  Außerdem nehmen diese Kannen weniger Platz weg, was ebenfalls von Vorteil sein kann. Espressomaschinen sind immer ein Plus. Espressokocher für den Herd sind nicht spülmaschinengeeignet und können daher bei schlechter Pflege schnell unansehnlich werden. Andererseits sind diese nicht teuer und damit leicht zu ersetzen.

Vergessen Sie aber nicht, dass viele Kaffeemaschinen Wartungsbedarf haben – vielleicht nicht sofort, aber sicherlich irgendwann.

Hinweise für Geschirr, Kochtöpfe und Pfannen

Beim Geschirr ist es sinnvoll, sich für eine Marke zu entscheiden, bei der man einzelne Teller etc. leicht nachkaufen kann.
Gute Kochtöpfe haben eine lange Lebensdauer, haben bessere Kocheigenschaften und sparen zudem Energie. Daher ist es empfehlenswert, sich nicht für Töpfe aus dünnem Metall, sondern für hochwertige Produkte zu entscheiden. Sie tun Ihrem Mieter und auch sich damit einen Gefallen, denn oft ist Wiederbeschaffung aufwändiger und teurer als das eigentliche Produkt.
Auch bei Pfannen sollten Sie sich für strapazierfähige Produkte entscheiden.

Unser Tipp: Kaufen Sie gleich mehrere Pfannen im Angebot,  dann haben Sie immer Ersatz zur Hand, denn gerade beschichtete Pfannen in möblierten Wohnungen halten nicht ewig. 
 

Auf Nummer sicher: Strapazierfähige Arbeitsplatten bei möblierten Küchen

Manche Vermieter bevorzugen Arbeitsplatten aus Holz. Oft sehen diese schon nach kürzerer Zeit recht unansehnlich aus. Holz kann aufquellen, wenn es nass wird und im Bereich rund um das Spülbecken auch schimmeln.
Vermieter richten natürlich Wohnungen nach ihren Vorstellungen ein und das ist auch okay. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie die Wohnung nicht für sich selbst einrichten. Es ist nun mal eine Tatsache, dass manche Mieter mit empfindlichen Materialien nicht so sorgsam umgehen wie sie selbst. Für Mieter zählen praktische Lösungen und sie haben weniger Interesse an einem erhöhten Pflegeaufwand.

Unser Tipp: Machen Sie das tägliche Leben Ihrer Mieter und Ihr Leben einfacher und entscheiden Sie sich für eine pflegeleichte Arbeitsplatte. Dasselbe gilt auch für Böden, sowohl in der Küche als auch in der ganzen Wohnung.  

Zurück zur Kategorie: | Der Zeitwohnblog | Für Vermieter | Tipps: Möblierung einer Wohnung auf Zeit