Crocodilian Blog

Der Zeitwohnen-Blog aus Berlin

Erste Infos - möblierte Wohnungen in Berlin vermieten

Fassaden und Bäume in der Wörtherstr Vermieter, die eine möblierte Wohnung in Berlin vermieten, haben oft viele Fragen. In unseren FAQ für Vermieter beantworten wir die wichtigsten Fragen zum angemessenen Mietpreis, der Zielgruppe von Wohnen und Zeit, durchschnittliche Mietdauer, Versicherung und vieles mehr. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie Leerstand vermeiden Mieter finden, die Ihrem Wunschprofil entsprechen.

Welchen Mietpreis kann ich mit der Vermietung meiner möblierten Wohnung in Berlin erzielen?

Eine seriöse Einschätzung des Mietpreises für möblierte Wohnung hängt von vielen Faktoren ab und ist nicht pauschal zu beantworten.  Auch nicht am Telefon, wenn ein Vermieter seine möblierte Wohnung beschreibt.  Agenturen nennen oft sehr hohe Preise am Telefon, in der Hoffnung, dass sich der Vermieter für ihre Agentur entscheidet, weil er glaubt, diese Agentur könne Höchstpreise erzielen und andere Agenturen nicht.

Welchen Mietpreis soll ich verlangen, damit sich meine möblierte Wohnung gut vermietet?

Um Leerstand zu vermeiden, raten wir Vermietern marktgerechte Mietpreise zu verlangen und die Mietpreise nicht nach oben auszureizen. Hier finden Sie Informationen zum Thema Mietpreis für eine möblierte Wohnung finden.

Welchen Vorteil hat es, wenn der Mietpreis stimmt?

  • Sie haben weniger Leerstand und damit unter Umständen höhere Einnahmen, als wenn Sie Ihre Wohnung zu einem sehr hohen Preis anbieten.
  • Sie können unter mehreren Mietinteressenten wählen und sich für die entscheiden, die Ihrem Suchprofil entsprechen.
  • Sie haben weniger Mieterwechsel, denn erfahrungsgemäß wohnen Mieter länger in Wohnungen, bei denen die Miete marktgerecht ist.
  • Mieter fühlen sich fair behandelt und sind eher bereit, die Wohnung pfleglich zu behandeln, etc.

Welches sind die Risiken für Vermieter, wenn der Mietpreis der möblierten Wohnung in Berlin zu hoch ist?

  • Längerer Leerstand
  • Sie bekommen nicht unbedingt die besten Mieter. Möglicherweise sogar die, die für alle anderen Wohnungen abgelehnt wurden.
  • Falls der Mieter die Wohnung ungesehen gemietet hat und bei Anreise feststellt, dass er für den hohen Mietpreis eine andere Ausstattung erwartet hat, fühlt er sich unfair behandelt. Dieser Mieter wird es z.B. nicht einsehen, dass er sich Ihre Wohnung pfleglich behandelt, Besichtigungen ermöglicht und die Wohnung bei Besichtigungen gut präsentiert etc.

Bedenken Sie bitte, dass sich nicht alle möblierten Wohnungen, die Sie im Internet finden, auch durchgehend vermieten lassen. Als Vermieter haben Sie keine Vorteile, wenn Ihre Wohnung zu einem hohen Mietpreis gemietet wird, dann aber wieder zwei Monate leer steht.

Als Vermieter sollen Sie natürlich Gewinne mit Ihrer möblierten Wohnung erzielen. Viele Vermieter haben jedoch unrealistische Vorstellungen, was die Verdienstmöglichkeiten anbetrifft.  Gerade in Zeiten des Mietendeckels sollten Vermieter darauf achten, dass  das Preis – Leistungsverhältnis bei stimmt.

Wer ist die Zielgruppe von Wohnen auf Zeit?

Zielgruppe von Wohnen auf Zeit sind Personen, die nach Berlin kommen, um hier zu arbeiten  sowie solche, die hier ein Ausbildungsziel verfolgen, z.B. studieren, ein Praktikum absolvieren etc. An Touristen darf nach dem Zweckentfremdungsgesetz Berlin nicht mehr vermietet werden.
Die meisten Mieter kommen aus dem Ausland. Sie arbeiten bei großen, mittleren und kleinen Firmen, viele bei Start-ups im Bereich IT.

Woher kommen die Mieter?

Auf dem Berliner Arbeitsmarkt gibt es nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte. Besonders die Stellen im Bereich IT können nicht besetzt werden, Daher sind viele Firmen darauf angewiesen, überall auf der Welt Mitarbeiter zu akquirieren. Diese Mieter sind gut ausgebildet, alle sprechen sehr gut Englisch, aber selten Deutsch.

Wie lange mieten Mieter im Durchschnitt eine möblierte Wohnung in Berlin?

Mieter, die wegen eines neuen Jobs nach Berlin kommen, benötigen mieten eine möblierte Wohnung, bis sie eine eigene Wohnung gefunden haben. Die Durchschnittsmietdauer beträgt ca. 6 Monate. Viele Mieter wissen nicht, dass es etwas Zeit braucht, eine eigene Wohnung in Berlin zu finden. Daher mieten sie oft nur für 2-3 Monate und verlängern ein Monat vor Ablauf des Mietvertrags für drei weitere Monate oder gleich ein halbes Jahr.

Welche Versicherungen braucht man, wenn man eine möblierte Wohnung in Berlin vermietet?

Vermieter können eine Hausratsversicherung abschließen. Bei dieser Versicherung ist die gesamte Ausstattung der Wohnung versichert. Eine Hausratsversicherung springt ein bei Schäden, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruch, Raub und Vandalismus verursacht wurden.

Nicht jeder Vermieter hat eine solche Versicherung. Sie als Vermieter sollten prüfen, ob sich solch eine Versicherung für Sie lohnt. Vergessen Sie nicht, vor Abschluss der Versicherung das Kleingedruckte zu lesen. Nicht immer ist die Wohnung auch dann versichert, wenn nicht Sie, sondern ein Mieter in der Wohnung wohnt.

Welche Versicherung schützt vor Schäden, die vom Mieter verursacht wurden?

Eine Haftpflichtversicherung. Agenturen empfehlen jedem Mieter, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese Versicherung springt ein, wenn unbewegliches Mobiliar – z.B. Teile der Einbauküche, der Parkettboden etc. beschädigt werden. Bei einigen Versicherungen werden auch Schäden an beweglichen Gegenständen, z.B. Rotweinfleck auf dem Sofa etc. übernommen.

Wichtig ist die Haftpflichtversicherung für theoretisch mögliche große Schäden, die eindeutig der Mieter verursacht hat. Ob der Mieter tatsächlich die Schuld am Wasserschaden durch die Waschmaschine trägt prüfen Versicherungen genau.

Wie muss die Wohnung auf Zeit möbliert sein

Gute Mieter sind anspruchsvoll. Sie suchen ein Zuhause auf Zeit, nicht einfach eine möblierte Wohnung. Dies sollten Sie bei der Möblierung berücksichtigen. Wenn Sie guten Mietpreis erzielen möchten, sollten Sie die Wohnung so einrichten, dass Mieter sich wohlfühlen. Tipps hierzu finden Sie unter Möblierungstipps für Vermieter.

Zurück zur Kategorie: | Der Zeitwohnblog | Für Vermieter | Vermieten auf Zeit - die Basics