Möblierte Wohnung in Prenzlauer Berg mieten

Wohnen auf Zeit in Prenzlauer Berg: Der Guide

Nach wie vor ist Prenzlauer Berg einer der gefragtesten Bezirke Berlins, auch für Wohnen auf Zeit.
Kein Wunder, denn hier lässt es sich gut leben und entspannt wohnen. Prenzlauer Berg, das ist Idylle und Szenebezirk zugleich. Die Straßen mit den liebevoll restaurierten Gründerzeitfassaden sind gesäumt von Restaurants und Cafes, in denen man den ganzen Tag frühstücken kann. Kleine, originelle Geschäfte, Bioläden, Märkte, Mode für Schwangere und alles fürs Kind - das alles macht das besondere Flair dieses Stadtteils aus. Hinzu kommt ein großes Kunst – und Kulturprogramm. Prenzlauer Berg ist der lebendige, familienfreundliche Szenebezirk. Beliebt vor allem bei Akademikern, Künstlern und bei jungen Menschen aus der ganzen Welt. Die Gegend rund um den U-Bahnhof Eberswalder Str. ist immer noch Zentrum des Nachtlebens.


Haus in der Wörtherstr. Prenzlauer Berg Detail

Möbliert Wohnen auf Zeit in Prenzlauer Berg: Das Szeneviertel im Wandel der Zeit

Im Gegensatz zu Mitte ist Prenzlauer Berg noch ein relativ junger Bezirk. Er entstand erst Mitte des 19. Jahrhundert, als Berlin sich explosionsartig ausbreitete. In Prenzlauer Berg wohnten die Arbeiter, die in den typischen Berliner Mietskasernen mit vielen Hinterhöfen und Etagentoilette wohnten. Die Wohnungen waren klein und oft wohnten große Familien in nur einem Zimmer. Prenzlauer Berg war sehr dicht besiedelt und hatte zusammen mit Kreuzberg und Friedrichshain die höchste Wohndichte in Berlin.


Oderbergerstr in Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg blieb weitgehend von Kriegszerstörung verschont. Zu DDR-Zeiten war der Bezirk nicht sehr beliebt. Dies lag an den baufälligen Häusern. Es mangelte an Geld und das Baumaterial war knapp. Daher konnten nur einzelne Straßenzüge, wie z.B. die Husemannstraße saniert werden. Die Bewohner zogen daher lieber in die modernen Plattenbauten am Stadtrand, nach Marzahn und nach Hellersdorf. Viele Seitenflügel und Hinterhäuser standen leer oder waren unbewohnbar. All die, die anderswo keine Wohnung bekamen, zogen nach Prenzlauer Berg: junge Leute, Künstler und Oppositionelle gründeten WGs. Schon zu DDR Zeiten galt Prenzlauer Berg als Zentrum der Alternativ- und Subkultur. Hier wohnten viele bekannte Literaten, Schauspieler, Rockbands, wie z.B. Rammstein. Auch die Proteste gegen das SED-Regime nahmen hier ihren Anfang.

Graffiti auf Haus in der Straße Am Friedrichshain in Prenzlauer Berg

Nach dem Fall der Mauer war Prenzlauer Berg das absolute Szeneviertel des wiedervereinten Berlins. Das Nachtleben und die Raves in leerstehenden Häusern sind legendär. Die maroden Häuser und Wohnungen wurden aufwändig saniert und modernisiert, Dachgeschosse ausgebaut und Baulücken mit luxuriösen Neubauten geschlossen
Heute ist es kaum mehr vorstellbar, dass Prenzlauer Berg Anfang der 90er Jahr das größte zusammenhängende Sanierungsgebiet Europas war


Häuser in der Saarbrückerstr. in Prenzlauer Berg

Immer noch sehr beliebt und angesagt: Möbliert Wohnen auf Zeit in Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg ist der Bezirk mit den meisten Gründerzeitbauten, und zwar deutschlandweit. Fast 70% aller Häuser wurden zwischen den Jahren 1871 und 1914 erbaut. In den 20er Jahren setzte Prenzlauer Berg neue bauliche Akzente. Im nördlichen Teil entstanden mehrere Siedlungen des Neuen Bauens. Auch damals herrschte Wohnungsnot und Überbevölkerung. Das "Neuen Bauen" wollte die Lebensbedingungen der Menschen verbessern: Grünflächen und Balkone statt dunkle Hinterhöfe, Platz statt Enge, Bäder und WCs in jeder Wohnung. Heute gehört die Wohnstadt Carl Leggin von Bruno Taut und Franz Hoffmann in der Nähe der S Greifswalderstraße zum Unesco Weltkulturerbe.
In den 50er Jahren entstanden ebenfalls im Norden von Prenzlauer Berg Bauten im Stil des sozialistischen Klassizismus.


Graffiti in der Templinerstr Berlin

Wenn Sie eine möblierte Wohnung auf Zeit in Prenzlauer Berg suchen, werden Sie vom großen Angebot an kleinen Wohnungen, vor allem 1-2 Zimmer Wohnungen überrascht sein. Kein anderer Stadtteil bietet ein ähnlich großes Angebot an kleinen Wohnungen. Nach der Wende wurden oft auch mehrere kleine Wohnungen zusammengelegt, von daher sind auch größere Wohnungen sowie auch Wohnungen in Neubauten im Angebot. Das gilt auch für Wohnen auf Zeit. Alle Häuser sind saniert und renoviert. Viele verfügen auch über einen Aufzug, besonders Wohnungen im Vorderhaus.
Preislich liegen die meisten möblierten Wohnungen auf Zeit etwas über dem Durchschnitt. Aber es gibt viele günstigere Wohnungen auf dem Markt. Wohnungen im Norden und Osten von Prenzlauer Berg sind günstiger als Wohnungen rund um den Kollwitzplatz.


Straßenszene in Prenzlauer Berg

Möbliert Wohnen und Leben in Prenzlauer Berg - wo lebt es sich am besten?

Der Kollwitzplatz ist das Herzstück von Prenzlauer Berg. Ganz besonders empfiehlt sich ein Besuch am Donnerstag, wenn hier der Ökomarkt stattfindet. Fünfzig Händler aus der Region bieten frische regionale biologische Produkte an. Im Kollwitzkiez befindet sich auch das Wahrzeichen von Prenzlauer Berg, nämlich der Wasserturm, der älteste von Berlin. Im Wasserturm befinden sich übrigens auch Wohnungen. Die Wohnungen der Maschinenarbeiter sind heute heiß begehrt.
Der Helmholtzplatz liegt in einem quirligen Kiez mit vielen Cafes, Restaurants und Bars. Der Wins – und der Bötzowkiez sind ebenfalls sehr beliebte Viertel.


Dick und Doof auf dem Balkon Senefelderstr. Berlin

Wohnen in Prenzlauer Berg: die Tipps

Parks in Prenzlauer Berg

Der Mauerpark ist der bekannteste Park. Er liegt an der Grenze von Prenzlauer Berg und Wedding. Zu DDR-Zeiten stand hier die Mauer. Nach der Grenzöffnung wurde das Gelände zur öffentlichen Grünfläche. Heute lockt die Kombination aus Flohmarkt, Karaoke und Picknick am Wochenende viele Besucher an. Weiter östlich liegt der weitläufige Volkspark Prenzlauer Berg, der weniger überlaufen ist und eher zur Erholung einlädt. Näher am Zentrum befindet sich der Ernst-Thälmann-Park, ein „bewohnter Park“ mit Plattenbauten, Spielplätzen und einem künstlichen See. Das sehenswerte Zeiss Großplanetarium ist ebenfalls Teil des Parks.


Park in der Schönfliesserstr. in Prenzlauer Berg

Kultur und Freizeit in Prenzlauer Berg

Zentrum des kulturellen Lebens in Prenzlauer Berg ist die Kulturbrauerei. Hierbei handelt es sich um die ehemalige Schultheissbrauerei, die mit ihrer einzigartigen Architektur zu den wenigen gut erhalten Industriearchitekturdenkmälern Berlins gehört. Wenn Sie eine möblierte Wohnung in Prenzlauer Berg auf Zeit mieten, sollten Sie die Kulturbrauerei auf jeden Fall besuchen. Sie ist Veranstaltungsort für Independent, Rock und Folkkonzerte, russische Kultur, Theater, Lesungen der Literaturwerkstatt und vieles mehr. Außerdem befindet sich dort ein Kino und alljährlich findet hier auch ein Weihnachtsmarkt statt.

Historisch baden und schwimmen kann man im Oderbergbad, einem der schönsten Schwimmbäder der Stadt. Es ist inzwischen Teil eines Hotels, aber auch Externe können hier ihre Bahnen ziehen.


Cafe in der Oderbergerstr. Prenzlauer Berg

Essen und Trinken in Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg bietet eine große Auswahl an Restaurants, Kneipen, Cafes, und nicht zu vergessen „Street Food“. Ein Klassiker ist Konnopke, ein Imbissstand mit Tradition und fast 90 Jahren im Geschäft. Viele schwören, dass es unter der Hochbahn in der Schönhauser Allee, Ecke Eberswalderstraße die beste Currywurst der Stadt gibt. Einer davon ist Ex-Kanzler Gerhard Schröder. Unweit davon liegt der Prater, der älteste Biergarten von Berlin.
Einen Besuch im Sommer sollten Sie keinesfalls versäumen, wenn hier der halbe Prenzlauer Berg unter Kastanienbäumen ein Feierabendbier genießt. Das Cafe Anna Blume in der Kollwitzstraße ist ebenfalls eine Institution und ein beliebtes Frühstückscafe.


Restaurant in der Sonnenburgerstr. in Prenzlauer Berg

Shopping in Prenzlauer Berg

Die Schönhauser Allee Arkaden in der Schönhauer Allee und weiter östlich das Mühlenberg Center in der Greifswalderstraße sind die großen Shopping Center von Prenzlauer Berg.
Schöne Läden für Mode, Geschenke und mehr findet man vor allem in der schicken Kastanienallee und in der Pappelallee. Ausgefallene Männermode im Stil der 20-er Jahre produziert das Familienunternehmer Fein und Ripp.

Vegane und faire Mode kann man bei Dear Goods in der Schievelbeinestr shoppen.
Second Hand Shops findet man vor allem in der Gegend rund um den Mauerpark, z.B. in der Oderberger Straße.

Vintage Shop in Prenzlauer Berg

Weitere möblierte Wohnungen auf Zeit in der näheren Umgebung von Prenzlauer Berg finden:

möblierte Wohnungen auf Zeit in Mitte
möblierte Wohnungen auf Zeit in Friedrichshain